... deine inoffizielle Popstarseite.de

Bericht von der ersten Workshop Woche in Las Vegas

Der Workshop in Las Vegas beginnt. 5211 Kandidaten bewarben sich diese Jahr bei Popstars Du und Ich. 25 von ihnen haben es geschafft sich in den Workshop nach Las Vegas zu kämpfen.

Die Stadt des Entertainments, der Stars und riesen Shows. Die Popstars Kandidaten sind begeistert von dem Lichterwald, der die Stadt zu bieten hat. Las Vegas zieht sie schnell in ihren Bann. Noch überraschter sind die Kandidaten dann allerdings als sie das Hotel sehen in dem sie die nächsten Wochen verbringen werden. Ein Luxus Hotel in dem jeden Abend Shows für die Gäste stattfinden. Doch die Popstars Jury D! Michele und Alex warnen vor verfrühten Starallüren und dem Glaube schon etwas erreicht zu haben. Denn noch haben die Kandidaten nichts erreicht.

Die erste Herausforderung beginnt gleich am ersten Abend. Die Popstars Sternchen müssen ohne Coachs einen Song und passende Performance einstudieren und das in nur 12 Stunden. Nach kurzer Schockphase (sie sind geschafft und übermüdet von der Reise) über die Aufgabe motivieren sich die Kandidaten gegenseitig und lernen die ganze Nacht durch ihre Songs. Der Druck ist enorm hoch , doch der Wille mobilisiert die letzten Kräfte. Doch wird es ein Erfolg werden?

Am nächsten morgen zeigt sich dann wie unerfahren die Popstars Kandidaten eigentlich noch sind. Ohne Coach scheinen sie noch völlig überfordert. Dementsprechend verpatzen sie ihre Auftritte. Textpatzer oder gleich ganz vergessen und pure Unsicherheit auf der Bühne. Die Jury zeigt sich nicht überrascht über das Ergebnis. Sie haben erwartet ,dass es so werden wird. Trotzdem kommen sie nicht umhin sich bei dem Publikum für die Auftritte zu entschuldigen. Müssen nun auch Kandidaten gehen, so wie es die Popstarsjury angesagt hatte? Zunächst scheint es als würde Andy von der Jury als erster nach Hause geschickt. Doch dann löst die Jury ihren Test auf. Die Kandidaten sollen sich an langes Warten und die ständige Möglichkeit das Casting verlassen zu müssen gewöhnen sowie auf liebgewonnen Mitkandidaten verzichten zu können. Andy muss den Workshop der Fairness halber natürlich auch nicht verlassen.

Um nach dem Desaster intensiver mit den Kandidaten zu trainieren werden sie nach Geschlechtern getrennt. Sie sollen einen Vorgeschmack davon erhalten was sie erwarten könnte im Alltag eines Popstars. Die Mädels bekommen Michele als Patin an ihre Seite. Mit ihr besuchen sie ein Tonstudio. Hier geht es darum Emotionalität zu erlernen. Die Songs nicht nur zu singen, sondern auch zu fühlen ist das Entscheidene. Die Jungs mit Alex als Pate erhalten die Gelegenheit die Jonas brothers zu treffen und bei ihrem Soundchek zuzusehen. Im Anschluss haben sie Zeit ihnen Fragen zu stellen. Die Jonas brothers motivieren sie an ihren Träume festzuhalten und geben ihnen Ratschläge mit auf den Weg-Es geht nicht darum berühmt zu sein sondern großartig.

Diesen aufregenden Momenten folgt das wichtige Tanz und Sing-Training mit dem Coachs D! und Kate. Die Popstars Kandidaten werden erneut in Gruppen eingeteilt. Hierzeigen sich noch einige Probleme beider Performance doch auch schon eingespielte Teams, die sehr gut zusammen harmonieren und arbeiten. Noch ist ein bisschen Zeit zum Proben für die große Entscheidungsshow mitten auf dem Las Vegas Strip. Vor 10.000 Zuschauern werden sie performen. Eine große Herausforderung für die Popstarssternchen. Wer wird dem gewaschen sein und bei der Show überzeugen?

Den Anfang bei der Entscheidungsshow machen Manuela, Esra, Elen und Elif. Sie performen passenderweise den Kate Perry Titel waking up in Vegas .Sie überzeugen die Jury und können als komplette Gruppe in die nächsten Runde des Workshops.

Die zweite Gruppe besteht aus Leonard, Harry, Maik, Aytug, Dani und Daniel. Sie tanzen und singen in tollen Outfits zu human von den Killers. Sie müssen leider bis zum Ende der Show um ihr weiterkommen zittern.

Jana, Sahra und Irma bilden die dritte Gruppe und singen hate this part von den Pussycat Dolls. Überraschender weise kommen sie mit ihrer Leistung als komplette Gruppe in die nächste Runde.

In der vierten Gruppe sind Burim, Marc, Damian, Nick und Andy. Der begleitet sein Team auf der Gitarre. Ihre unplugged Version von dead and gone gefällt dem Publikum,jedoch der Jury nicht . Sie müssen ums weiterkommen zittern.

Die letzte Performance in der Entscheidungsshow bestreiten Valentina, Paulina und Vanessa. Sie singen halo von Beyonce. Die Jury ist begeistert und verzaubert und alle 3 Mädels sind eine Runde weiter.

Nach der Entscheidungsshow ist klar. Nicht jeder Kandidat konnte seine Aufgabe erfüllen und so entscheidet sich die Jury am Ende gegen Harry, Agi und Burim. Für sie ist der Traum von Popstars endgültig vorbei.

Wir sind gespannt wie es in der zweiten Woche Workshop weitergeht!

Was meint ihr-übertreibt die Sendung langsam mit dem was sie ihren Kandidaten bietet ? Las Vegas, Luxus Hotel, Meeting mit vielen Stars-muss das sein?

Eure Popstars Redaktion

Artikel geschrieben am 24. September 2009 um 23:51

2 Meinungen zu "Bericht von der ersten Workshop Woche in Las Vegas":

Stillzeit
27. September 2009 um 19:50

Ich finde nicht das sie damit übertreiben, denn wenn Las Vegas in das Konzept passt und sich dadurch neue Möglichkeiten was Stargäste und Auftrittsmöglichkeiten betrifft ergeben, haben ja alle etwas davon. Übertrieben fand ich eigentlich nur wie die Kandidaten bei den Auftritten in der Bar der Lächerlichkeit preisgegeben wurden, obwohl jeder vorher schon wusste das sie schlecht sein würden

Sommer00
6. Oktober 2009 um 22:28

Wo ist eigentlich Victoria?