... deine inoffizielle Popstarseite.de

Sido

Sido wurde am 30. November 1980 geboren. Er ist halb Inder bzw. Sohn einer Sinti und eines Deutschen, wie er in einigen Interviews selbst angibt. In einem Radiointerview sagte Sido, er sei außerdem zu einem Achtel iranischer Herkunft.

Sein bürgerlicher Name lautet Paul Würdig. Daneben kursieren immer wieder Gerüchte, Sido werde in seinem Umfeld auch Siegmund Gold genannt, ein Name, mit dem er mitunter auch in der Presse bezeichnet wurde. Wahrscheinlich wurde der Name Siegmund Gold aus Marketinggründen gezielt von ihm selbst bzw. Aggro Berlin in Umlauf gebracht. Mittlerweile gibt Sido in Interviews zu, Paul Würdig zu heißen und dementiert dies nicht mehr. Sido ist im Märkischen Viertel in Berlin-Reinickendorf mit Vater, Mutter und jüngerer Schwester aufgewachsen, einem Hochhausviertel in Berlin, das zumindest in der Zeit seiner Kindheit und Jugend eher von sozial schwachen Bürgern und Ausländern besiedelt wurde. Dort hat er die Bettina-Von-Arnim-Oberschule, eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, besucht. Es heisst, dass der Rapper Abitur hat, dies hat allerdings bis heute niemand bestätigt, um den harten Hintergrund der Kunstfigur Sido mit Schulproblemen aufrecht zu erhalten. Laut einer Fernsehreportage hat er sogar eine Lehre als Kindergärtner abgebrochen. Sido hat dieser Darstellung widersprochen und gibt an, nach Drogenkonsum von der Schule geflogen zu sein.

Sido wird vom Plattenlabel Aggro Berlin produziert. Sein Künstlername setzt sich aus den Worten “Super Intelligentes Drogen Opfer” zusammen. Der Künstlername Sido stand zunächst für “Scheiße in dein Ohr“, später dann für “Superintelligentes Drogenopfer”, da er seine erste Idee mir wachsendem Alter noch einmal überdacht hat und sie später dann, um es mit seinen eigenen Worten zu beschreiben, “behindert” fand.

Sido zeichnet sich besonders durch seine provokanten und teilweise aggressiven Texte aus. Früher trug er bei den meisten Auftritten eine Maske, um seine Identität zu verbergen. Er sah dies bei Ghostface Killah, einem amerikanischen Rapper, und entdeckte die Idee für sich neu. Bis Februar 2005 trug er seine Maske bei den meisten öffentlichen Auftritten vor dem Gesicht. Mittlerweile trägt er sie bei öffentlichen Auftritten zwar nicht mehr so oft auf dem Kopf, aber als sein Markenzeichen immer noch bei sich.

Seit 1997 ist Sido im Musikgeschäft tätig. Zusammen mit B-Tight veröffentlichte er unter dem Namen RoyalTS einige Tracks beim Berliner Undergroundlabel Royal Bunker.

Sidos Solo-Karriere begann 2003. Sidos erstes Soloalbum mit dem Titel “Maske” veröffentlichte er, im Gegensatz zu seinem Partner B-Tight, erst im April 2004. Es folgten die beiden Auskopplungen “Mein Block” und “Fuffies Im Club”, die ebenso wie das Album in den Charts in die Top Ten stiegen. “Mein Block” veröffentlichte Sido im April 2004, und machte ihn und Aggro Berlin bekannt. Der Song beschreibt -seine- soziale Realität in einem Plattenbau des Berliner Märkischen Viertels, das als Problembezirk bekannt ist.

Anlässlich des Bundesvision Song Contest im Februar 2005, bei dem Sido den dritten Platz für Berlin belegte, nahm er während seiner Performance von “Mama ist stolz” seine Maske ab. Dieser Auftritt war der vorläufige Höhepunkt seiner zunehmenden Fernsehpräsenz. Im Verlauf seiner Karriere hat sich Sido vom Underground- zum Mainstream-Künstler entwickelt. Während seine Fangemeinde deutlich jünger wurde, galt er bei einigen in der Hip-Hop-Szene bald als verhasster Mainstream-Rapper.

Sido hat selbst mehrfach Anlass zur Verwirrung der Öffentlichkeit gegeben, so dass es widersprüchliche Informationen gibt, bis hin zur bürgerlichen Identität des Rappers. Einige sehen in Sido lediglich eine Art Kunstfigur, die Aggro Berlin hauptsächlich zu Vermarktungszwecken geschaffen hat und mit der tatsächlichen Persönlichkeit von Paul Würdig nicht viel zu tun hat.

Offizielle Webseite: sido.de

3 Meinungen zu "Sido":

arijana
21. November 2008 um 03:42

es war ja klar das die leo im band ist sie ist ja nicht schlecht ‘´di hat dafür gesorgt was mich so nervt sido du kanst dich ja gar nicht so durchsetzen die gabi ist nicht grad die hellste hat aber ne tolle stimme und du wirst es nicht schaffen sie in der bend zu bringen der di hat dich schönn im griff ciao kuasi gester repper

arijana
12. Dezember 2008 um 10:58

ICH NEHM MEIN LEZTES BEITRAG ZURÜCK ,FINDS VOLL GEIL DAS DIE GEBI IN DER GRUPPE IST .GERECHTIGAIT HAT HIR MAL WIEDER GESIEGT.SIDO DU BIST ECHT DER KING GRÜSSE AUS BASEL

arijana
20. Januar 2009 um 14:51

AH DOCH NICHT, ICH FINDS DOCH NOCH VOLL SCHEISSE!