... deine inoffizielle Popstarseite.de

Das Popstars Casting im Europapark, Rust!

Es rief der Europapark die zukünftigen Popstars - doch statt Achterbahn fahren stand für die Bewerberinnen natürlich Singen auf dem Programm. Nur vier der Popstars Kandidatinnen wurden am Ende zur Entscheidungsshow eingeladen - mal wieder eine schwere Entscheidung für die Juroren. Hier erfährst du was genau passiert ist…

D! konnte leider nicht dabei sein, da er am heutigen Tag Monrose bei einer neuen Choreografie unterstützen musste… das hat einige Mädels mit Sicherheit mehr gefreut als dass sie traurig waren, aber Sido hat ihnen direkt den Wind aus den Segeln genommen und verkündet, dass es ohne D! auf keinen Fall einfacher werden würde.

Wieder wurden die Mädels in Gruppen aufgeteilt und in den Performance-Raum gebeten.

Als erste durfte Jill singen, die ihren kleinen Chihuahua als Maskottchen mitbrachte. Wirklich sehr süß, aber stille Wasser sind ja bekanntlich tief. Sido nahm die Leine und wollte den Kleinen mit zu seinem Platz nehmen. Es schien als hätte Sido ernsthaften Respekt vor dem Mini-Wauwau, allerdings hatte der Hund wohl mehr Angst vor ihm und fletschte auch prompt seine Zähne :-) Der Hund mochte Sido zwar nicht, aber Sido umso mehr die Stimme von Jill, die den Song “Bad Boy” performte. Auch Loona war begeistert und Jill kam in den Recall. Im ihrem Privatleben tanzt Jill in ihrer Freizeit als Gogo-Girl! Wow.

Als zweite war Taschira, 18 Jahre an der Reihe, die extra aus Frankreich anreiste. Sie sang “Impossible” von Christina Aguilera. Das hübsche Mädchen mit dem pinken Zungenpiercing und der starken Stimme konnte sofort überzeugen und auch sie kam in den Recall. Vielleicht liegt es bei ihr an den Genen, denn ihre Mutter ist in Frankreich ein Musical-Star.

Christina versuchte sich an “Torn” von Natalie Imbruglia, allerdings vergaß sie schon bevor sie den ersten Ton singen konnte die Melodie des Songs und konnte trotz Loonas Hilfe vor Aufregung den Einstieg nicht finden, womit sie sich ihre Chance auf den Recall verbaut hat.

Als nächste traute sich Celina an einen Song von Keisha Cole, was nicht nur schwer, sondern fast unmöglich ist diese Stimme zu kopieren. Die Jury war entsetzt und beendete ihren Auftritt vorzeitig. Sie ist leider raus, genau wie Anita, die “No One” von Alicia Keys sang und kläglich versagte. Das hielt sie aber nicht davon ab nach einer zweiten Chance zu betteln und Sido zu fragen ob sie nicht wenigstens in einem seiner Videos mitmachen könnte. Dieser sagte dass er das “regeln” würde.

Na, da sind wir ja mal gespannt ob wir sie demnächst bei Viva und MTV über den Bildschirm flimmern sehen werden… :-P
Die nächste Kandidatin war Laura, 17 Jahre, mit dem Song “Listen” von Beyoncé. Da hätte wohl jeder mit einer Blamage von feinsten gerechnet, aber Laura belehrte uns eines besseren. Mit klarer, starker Stimme überzeugte sie nicht nur uns, sonder auch die Jury und sicherte sich ebenfalls einen Platz im Recall. Für Loona ist sie die Leona Lewis aus Deutschland. Na, das kann ja nur gut werden!

Den nächsten Song kann man leider nicht mit Namen benennen. Ricarda gab an, sie werde ein “Soulstück” singen, das aus ihrem Mund allerdings mehr nach versuchter Oper klang und sie Sido die Augen aus dem Kopf quellen ließ. Seine Antwort auf ihren fragenden Blick ob sie denn nun weiter kommt: “Ich geb mich zwar gern mit verrückten Menschen ab, aber hierher passt das wohl eher nicht!” Als Selina sich der Jury stellte waren wohl alle gespannt was da nun kommt. Wie erwartet rappte sie einen selbst geschriebenen Text und ihre Schnelligkeit à la Twista beeindruckte Sido sichtlich und erntete seinerseits bewundernde Blicke.

Da in diesem Projekt aber eine Stimme gesucht ist musste sie etwas singen. Sie versuchte es, zwar mit wenig Erfolg, aber sie kam trotzdem weiter. Erstens konnte man ihr musikalisches Talent nicht übersehen und außerdem ist sie ein “Typ” mit eigenem Stil und dem Talent, eigene Songs zu schreiben.

Ina sang das Lied “My Imortal” von Evanessence für ihre krebskranke Mutter. Sie macht Musik seitdem sie klein ist. Ihre Gänsehaut-Performance überzeugte, auch wenn Sido der Meinung war dass sie da stand wie ein Mauerblümchen. Aber das kann und wird sich entwickeln, das haben wir ja schließlich bei diversen Kandidaten aus den anderen Staffeln schon hautnah miterleben dürfen. Somit hieß dies auch für Ina Recall. Super Sache!

Die nächste Kandidatin hieß Diyana, sie ist 19 Jahre alt und sang das Lieblingslied der Casting-Kandidaten dieser Popstars-Staffel “Soulmate” von Natasha Beddingfield. Nach eigener Aussage nach die beste Kandidatin des heutigen Tages in den Augen der Jury und wenn man es objektiv betrachtet kann man dagegen absolut nichts sagen. Ein Talent, das schon viel früher hätte entdeckt werden sollen!! Genau diese Art von “Star” braucht Deutschland! Natürlich nahm die Jury auch sie mit in den Recall.

Der Recall in Rust:

D! ist zurück von seinem kleinen Ausflug bei dem er, wie ja bereits gesagt, Monrose bei einer Choreografie unterstützt hat und ist wie immer vorbereitet auf alles. Aber Sido und Loona hatten ja schon das “Gröbste” erledigt und schon einmal aussortiert was das Zeug hielt.

Los ging es wieder mit Jill. Dieses Mal wählte sie für ihre Performance das Lied “Big Girls Don´t Cry” von Fergie. Ihr Hund schien sich über Nacht beruhigt zu haben oder er mochte Loona einfach lieber als Sido am Tag zuvor, denn er ließ sich diesmal ohne weitere Zwischenfälle auf ihrem Schoss platzieren und es schien ihm dabei sogar recht gut zu gehen. Da Jill nachts in einer Discothek getanzt hatte, hatte sie wohl wenig Zeit zu lernen und versaute ihren Auftritt. Als die Jury auf Nachfrage ob sie wenig geschlafen hätte von ihrem Job erfuhr, sollte sie eine kleine Tanzeinlage bringen, die ihr wohl die Chance für einen zweiten Versuch brachte. Aber tanzen kann sie definitiv, Hut ab! “Ouch” von Zascha Moktan” war dann ihr Song für den zweiten Anlauf und obwohl die Stimme vom Vortag kaum wieder zu erkennen war, sagte D! nur einpacken, und somit war die Sache geklärt, ab ging´s zum Re-Recall.

Auch die Rapperin Selina hatte über nacht Zeit einen Song einzustudieren. Diesmal musste sie zeigen ob sie genug Gesangsstimme hat um eine Runde weiter zu kommen. Ihre Stimme war zwar nicht perfekt, aber der Song hat sie Emotional so sehr gepackt, dass dies auch auf die Jury überging und diese neugierig auf mehr machte. Selina bekam also noch eine Chance an ihrer Stimme zu arbeiten und kam ebenfalls weiter. Ihr Statement nach dem Auftritt: “Ich kann nicht singen und bin trotzdem weiter!” Es sei ihr gegönnt..

Die ersten beiden Auftritte hatte Ina gut hinbekommen, aber nun war sie auf einmal total angespannt und so nervös, dass sie erst einmal durchatmen musste. Sie performte “Big Girls Don´t Cry” von Fergie, aber mehr schlecht als recht. Im zweiten Versuch fand sie ihre super Stimme wieder und erzählte der Jury danach unter Tränen, dass nicht nur ihre Mutter krebskrank sei, sondern auch ihr Vater vor 2 jahren an Krebs gestorben ist.

Diyana toppte ihre vorherigen Auftritte mit “Soulmate”. Sie ist nicht nur super hübsch, sie hat auch noch eine Menge Talent mitgebracht.

Taschira Trug im Recall eine Choreografie vor, die sie vorher zusammen mit ihrer Mutter einstudiert hatte, die sogar D! beeindruckte. Nächte Runde auch für sie.

Danach war Laura an der Reihe. Diese hatte ihren Text vergessen, bekam aber wegen ihrer tollen Stimme die Chance nochmal nach draussen zu gehen um den Text zu lernen. Anscheinend half der große Druck, den es klappte trotz großer Zweifel besser als gedacht und die Jury nahm sie mit in den Re-Recall.

Der Re-Recall im Europapark:

11 Mädels hatten es nun in die letzte Runde geschafft. Einen Schritt näher an ihrem großen Traum. Allerdings würden es nur 4 von ihnen zur Entscheidungshow schaffen…

Wie schon beim letzten Casting wurden die Mädchen wieder in Gruppen eingeteilt und hatte eine Stunde Zeit einen vorgegebenen Song zusammen einzustudieren. Gruppe 1 bestand aus Ina, Diyana, Laura und Aisha. Sie performten den Song “Unbreak My Heart” von Tony Braxton. In Gruppe 2 eingeteilt waren Taschira, Selina, Christina und Barbara. Sie mustten “In God´s Hands” von Nelly Furtado vortragen. Gruppe 3 hatte das Lied “Time After Time”, gesungen von Larissa, Jill und Antonella.

Am dramatischen Ende schafften es jedoch nur diese 4 Girls weiter: Taschira, Larissa, Diyana und Ina! Herzlichen Glückwunsch an diese vier tollen Mädels, wir freuen uns euch bei der Entscheidungshow wieder zu sehen und sind gespannt! :-)

Artikel geschrieben am 5. September 2008 um 02:59

Was denkst du? Schreibe einen Kommentar! zu "Das Popstars Casting im Europapark, Rust!":

trends
11. September 2008 um 23:06

Popstars Just 4 Girls Casting Dortmund…

Der vielleicht letzte schöne Sommertag 2008 neigt sich dem Ende und gespannt sind wir auf die 3. Folge Popstars Just 4 Girls mit dem Casting aus Dortmund. Zwei bekannte Girls sind just nochmals beim Casting dabei, sicher sind sie wieder aufgeregt …

admin
12. September 2008 um 01:52

(Wir haben hier einen Fehler korrogiert: Natürlich war das Casting in Rust, nicht in Dortmund!)

Berlinerjunge
17. September 2008 um 14:26

Hallo habe mal eine frage wie heißt der song den selina in recall gesungen hat er war so Emotional
würde mich freuen um antwort

Tomtom
19. Oktober 2008 um 10:42

Chasing Cars von Snow Patrol.

Schade, dass sie nicht zuende singen durfte…

steffipfahler
25. Oktober 2008 um 01:08

hallo ihr lieben,

ich habe beim casting in rust meine alte freundin (ricardo mit dem “soulstück”, rotes kleid, blonde haare und schwäbischer dialekt) wiedergesehen - wisst ihr zufälligerweise, wo ich das video von ricarda anschauen kann? ihr würdet mir einen sehr großen gefallen tun … ich habe sie seit mehreren jahren leider nicht mehr gesehen … und das youtube-video wurde leider gesperrt. schade. so schlecht war sie ja nicht .

würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet - und zwei gute freundinnen wieder zusammenbringen würde!

tschüssi und danke! drück euch alle…

steffi